Geschichte
  Leistungen
  Satzung
  Wiss. Tagungen
  Finanzierung
  Geschäftsstelle
  Aufnahmeantrag
Wissenschaftliche Tagungen
Wissenschaftliche Tagungen der Deutsch-Baltischen Ärztegesellschaft finden mindestens einmal jährlich im Rahmen der Mitgliederversammlungen statt, wobei jeweils Themenschwerpunkte oft mit Beteiligung verschiedener Fachrichtungen gebildet werden. Die 21. Mitgliederversammlung fand vom 10. - 14. Juni 2012 in Riga/Lettland statt. Themenschwerpunkte des Wissenschaftlichen Programms waren: Aktuelle Entwicklungen in der gastroenterologischen Diagnostik und Therapie beim Kind - Dr. M. Schmitt, Ludwigsfelde
Spezielle gastroenterologische Diagnostik beim Säugling - Dr. I. Eglite, Riga
Aktuelle Entwicklungen in der gastroenterologischen Diagnostik und Therapie bei Erwachsenen unter besonderer Berücksichtigung der Infektion mit EHEC - epidermioloigische und mikrobiologische Analyse des EHEC 0104:114-Ausbruchs in Deutschland 2011 - Prof. Dr. R. Burger, Berlin
Klinische Erfahrungen aus der EHEC-HUS-Epidemie 2011 - Prof. Dr. R. Stahl, Hamburg
Gastroenterologische Diagnostik und Therapie in der ambulanten Praxis: Möglichkeiten und Grenzen - Dr. H-J. Toermer, Köln
Standardisierung in Diagnostik und Therapie /Leitlinien: Sinn und Unsinn, dargestellt am Beispiel der Herzrhythmusstörungen und ihrer Behandlung - Prof. Dr. B. Lemke, Lüdenscheid
Rahmenprogramm, Stadtführung und Besuch der Rigaer Oper sowie eine zweitägige Kurlandrundfahrt über Bauskas- Rundale- Saldus- Kuldiga, Ventpils - Talsi- Jurmala und Riga.

Baltisch-Deutsche Symposion für Pathologie der Deutschen und 1. Symposion der Baltischen Division der Internationalen Akademie für Pathologie in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Baltischen Ärztegesellschaft und dem Lettischen Ärzteverein vom 7. - 10. Juni 2012 in Riga/Lettland

Veranstaltungen 2011: 18. Baltisch-Deutsche Symposion für Pathologie 2. - 6. Juni 2011 in Palanga/Litauen Veranstalter: Deutsche Sektion der Internationalen Akademie für Pathologie zusammen mit der Deutsch-Baltischen Ärztegesellschaft Themen: Lungenpathologie - Prof. Müller, Münster Knochenmarkspathologie - Prof. Schmidt-Gräff, Freiburg Mamma-Pathologie - Prof. Kreipe, Hannover

Vom 25. - 28. August 2011: Die 20. Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) vom 25. - 28. August 2011 findet turnusgemäß wieder in Berlin statt, mit Ausflug nach Leipzig.

19. Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung)vom 2. - 5. September 2010 statt, turnusgemäß in Vilnius und Trakai/Litauen. Mit folgenden Hauptthemen:
1. "Möglichkeiten und Grenzen ambulanter und stationärer Schmerztherapie" Frau Dr. Christina West, Charité, Berlin
2. "Stammzellen in der Medizin - Wunschdenken und Realität" Prof. Dr. Toomas Neuman, San Diego/Californien u. Tartu
3. "Stammzelleneinsatz bei der Behandlung von Leukämien und malignen Lymphomen - Erfolge und Mißerfolge" Prof. Dr. Uharek, Berlin
4. "Ethische Aspekte des Einsatzes von Stammzellen in der Medizin" PD Dr. J. Marienhagen, Universität Regensburg
5. "Differente Arzneimittelwirkungen bei Männern und Frauen" Prof. Dr. Petra Thürmann, Helios-Kliniken, Berlin-Buch
6. "Der Arzt als Obkjekt der Werbung: gewünschte Information, aber wie und wie nicht? Prof. Dr. W. Ludwig, Berlin, Vorsitzender der Arzneimittelkommission der Deutsch Ärzteschaft
7. Podiumsdiskussion mit allen Referenten, Moderation Dr. E. von Herrath, Berlin, Prof. Dr. Hackenberg, Herne
Rahmenprogramm: Ausflug nach Rumsiskis und Trakai, Konzert des Ciurlionis-Quartett, Vilnius
Anschlussprogramm 5.-8.9.2010 nach Kaunas, Palanga, Memeldelta und Kurischer Nehrung, 8.9. Rückfahrt nach Vilnius.

Weiterhin fand vom 2.- 6. Juni 2010 das 17. Baltisch-Deutsches Symposion für Pathologie statt(zusammen mit der Internationalen Akademie für Pathologie, Deutsche Sektion, Bonn)
Veranstaltungsort: Rakvere, Estland.
Schnittseminare: Prof. Dr. Stephan Störkel/Prof. Dr. Reinhard Golz, Wuppertal "Uropathologie", Prof. Dr. Sigurd Freidwald Lax, "Gynäkopathologie", Prof. Dr. Dr. h.c. Martin-Leo Hansmann, Frankfurt/Main "Neue Entwicklungen in der Lymphknotenpathologie"
Außerdem im Jahr 2008 zu den Themen: Adipositas, Herzrhythmusstörungen, rheumatische Erkrankungen, Hautveränderungen bei Allgemeinerkrankungen, im Jahr 2009 "Senile Demenz?! Was ist zu tun?" Vortrag und Leitung Prof. Dr. PD Claus Köppel unter Mitwirkung von Frau Dipl. Psych. Marianne Stall, Dr. Tillmann Wetterling (alle Berlin) und Dr. Juri Ennet, Tallinn/Estland, "Neue Wege in der Allgemeinen Chirurgie" mit Prof. Dr. K. Gellert, Berlin, "Das foetale Alkoholsyndrom" mit Prof. Dr. H.-L. Spohr, Berlin.
In früheren Jahren wurden mehrere EMG-Kurse veranstaltet; seit 18 Jahren werden jährlich in enger Kooperation mit der Deutschen Sektion der Internationalen Akademie für Pathologie mehrtägige Symposien für Pathologie durchgeführt, an denen Dozenten aus Deutschland, häufig auch aus der Schweiz und Österreich, aber auch aus den baltischen Staaten beteiligt waren und sind. Diese Symposion schließen Selbsttrainingsprogramme mittels Schnittserien ein.

An den Veranstaltungen nehmen jeweils ca. 100-160 Ärzte teil, von denen etwa 2/3 bis 3/4 aus den baltischen Staaten stammen. Der Internationalen Akademie für Pathologie ist unsere Gesellschaft für die nun langjährige logistische und inhaltliche Unterstützung zu Dank verpflichtet.

Über das im Mai 2008 veranstaltete Seminar zum Thema "Neue Wege in der endoskopischen Chirurgie" siehe unter Lettische Sektion.

Vom 2. - 4.10.2008 fand in Vilnius/Litauen das 1. Baltisch-deutsche Symposion für "Rehabilitation Herzkranker" statt, an dem unsere Gesellschaft und die Litauische Assoziation für Herzkrankeiten mit namhaften Referenten beteiligt waren. Insgesamt 140 Teilnehmer kamen aus Deutschland, Lettland und Litauen.

© Hageneuer Webdesign 2008
Hageneuer Webdesign